Berlin

Olympiapark Berlin

Der Olympiapark Berlin mit dem Olympiastadion gehört zu den bedeutendsten Sportanlagen des 20. Jahrhunderts in Europa. Jahrzehntelang diente das denkmalgeschützte Ensemble als Hauptquartier für die Britischen Streitkräfte in Berlin. Heute ist der Olympiapark Berlin wieder ein lebendiger Teil der Hauptstadt: Hier trainieren Sportler der verschiedensten Disziplinen. Das Gelände ist immer wieder ein beliebter Schauplatz für die unterschiedlichsten sportlichen und kulturellen Events.

Im Olympiapark Berlin finden im Rahmen von Die Finals 2021 Berlin | Rhein-Ruhr die Wettbewerbe im Triathlon, Moderner Fünfkampf und Bogensport und Para-Bogensport statt.

ÖPNV-Anbindung

S-Bahn: S3/S9 Pichelsberg, S3/S9 Olympiastadion
U-Bahn: U2 Olympiastadion

Berlin

Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark

Der Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark gehört zu den bedeutenden Veranstaltungs- und Wettkampfstätten der Hauptstadt. Die Nebenanlagen und das kleine Stadion des Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportparks werden vorwiegend für regionale Veranstaltungen in den Sportarten Leichtathletik, Fußball, Volleyball und Beach-Volleyball, Tennis und Gymnastik genutzt. Sie dienen im Alltag als Trainingsanlagen für den Vereins-, Behinderten- und Schulsport sowie den Sporttreibenden der Polizei und der Feuerwehr und stehen darüber hinaus allen Berlinerinnen und Berlinern als öffentliche Sportanlage zur Verfügung.
Im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark finden im Rahmen der Die Finals 2021 Berlin | Rhein-Ruhr die Wettbewerbe im 3 x 3 Basketball und Radsport Trial statt.

ÖPNV-Anbindung

S-Bahn: S41/S42/S8/S85 Schönhauser Allee
U-Bahn: U2 Eberswalder Straße
Tram: M10 Friedrich-Ludwig-Jahnsportpark

Berlin

SSE

Die Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark (SSE) wurde gebaut für die Bewerbung Berlins um die Ausrichtung der Olympischen Spiele im Jahr 2000. Die Spiele fanden in Sydney statt. Berlin freut sich seither über eine neue, hochmoderne Sport- und Wettkampfschwimmhalle. 1999 wurde sie eröffnet. In der SSE fanden seither u. a. viele FINA-Worldcups statt. Seit vielen Jahren in Folge richtet Berlin in dieser Schwimmhalle die Deutschen Meisterschaften im Schwimmen aus. Die SSE ist Bundesstützpunkt im Wasserspringen und Landesleistungszentrum im Schwimmen.

Das SSE ist während Die Finals 2021 Berlin | Rhein-Ruhr die Heimat der Schwimmer*innen und Wasserspringer*innen.

ÖPNV-Anbindung

S-Bahn: S41/S42, S8, S85 Landsberger Allee
Tram: M5, M6 Landsberger Allee M10 Paul-Heyse-Straße
Bus: 156 S-Landsberger Allee 200 Conrad-Blenkle-Straße

Berlin

Strandbad Wannsee

Das Strandbad Wannsee ist das größte Binnenseebad Deutschlands mit einem Strand, der rund 1.000 Meter lang ist. 1907 wurde es offiziell als Badestelle freigegeben. Erstmals in Preußen war es hier möglich, dass Frauen und Männer gemeinsam baden, ohne von den Blicken der Flaneure am Ufer geschützt zu sein. Diese für damalige Verhältnisse revolutionäre Neuigkeit und die Tatsache, dass das Baden zunächst keinen Eintritt kostete, verbreitete sich vor allem bei den Arbeiterfamilien Berlins rasant schnell. Binnen kürzester Zeit war das Strandbad Wannsee das beliebteste öffentliche Freibad Preußens. Seine charakteristische Architektur im Stil des Neuen Bauens erhielt das Strandbad Wannsee 1929/30.

Im Strandbad Wannsee findet im Rahmen der Die Finals 2021 Berlin | Rhein-Ruhr das Schwimmen der Triathlet*innen statt. Es ist zudem Startpunkt des Radfahrens der Triathlon-Wettbewerbe.

ÖPNV-Anbindung

S-Bahn: S1/S7 bis S-Bahnhof Nikolassee

Dortmund

Westfalenhallen

Die Westfalenhallen in Dortmund sind eines der bekanntesten Veranstaltungszentren Deutschlands. In dem modernen Kongresszentrum finden jährlich mehr als 1.100 regionale und nationale Tagungen und Kongresse statt. Rund 1,3 Millionen Menschen strömen jährlich in die Westfalenhallen. Seit 1952, dem Jahr der Wiedereröffnung der Westfalenhallen nach dem Zweiten Weltkrieg, waren mehr als 100 Millionen Menschen zu Gast. Neben der traditionsreichen und denkmalgeschützten Westfalenhalle gibt es acht weitere Hallen der Messe Dortmund GmbH. Gesamtfläche: 60.000 Quadratmeter.

In der Westfalenhalle finden die Deutschen Meisterschaften im Gerätturnen und in der Rhythmischen Sportgymnastik als Teil der Die Finals 2021 Berlin | Rhein-Ruhr statt.

ÖPNV-Anbindung

U-Bahn: U45 Westfalenhallen U 42 (Richtung Hombruch) Theodor-Fliedner-Heim

Dortmund

Helmut-Körnig-Halle

Die Helmut–Körnig–Halle ist eine funktional geschlossene Sport–Arena in Dortmund, direkt an der “Sportmeile Strobelallee”. Sie ist der Bundesstützpunkt und das Leistungszentrum für die Leichtathletik und wird darüber hinaus für viele große Events oder internationale Meetings genutzt. Die multifunktionale Veranstaltungshalle wurde 1980 für bis zu 4.500 Zuschauer gebaut und wird als Trainingsstätte der Leichtathletik, aber auch für die Durchführung außersportlicher Events genutzt.

In der Helmut-Körnig-Halle werden die Wettbewerbe im Tischtennis und Para-Tischtennis, Karate und Taekwondo ausgetragen und sind Teil von Die Finals 2021 Berlin | Rhein-Ruhr.

ÖPNV-Anbindung

U-Bahn: U45/U46
Bus: 450/462

Duisburg

Regattabahn Sportpark Duisburg

Die Duisburger Regattabahn genießt bei Kanu- und Rudersportlern Weltruf. Seit der Einweihung 1935 werden hier internationale Wettkämpfe ausgetragen, wie zuletzt 2013 die Kanurennsport-Weltmeisterschaft. Die Regattabahn ist aber auch Trainingslager der deutschen Nationalmannschaft, um sich etwa auf die olympischen Spiele vorzubereiten. Auch andere Nationen nutzen die hervorragende Infrastruktur. Ein Windschutzdamm, der in den 70er Jahren gebaut wurde, hat die Qualität der Anlage noch einmal erhöht. Seitdem sind die Sportler wetterunabhängiger. Selbst bei starkem Wind oder Regen reagiert die Wasseroberfläche kaum. Auf keiner anderen Strecke gibt es für die Sportler derart gleichmäßige Bedingungen.

Auf der Regattabahn im Sportpark Duisburg finden zu Die Finals 2021 Berlin | Rhein-Ruhr die Wettbewerbe im Kanu, Kanu-Polo und Stand-Up-Paddling statt.

ÖPNV-Anbindung:

S-Bahn: S1
U-Bahn: U79

Balve

Balve

Die Atmosphäre ist einmalig in dem wunderschön gelegenen Reitstadion am Schloss Wocklum inmitten einer faszinierenden landschaftlichen Kulisse. Hier findet seit 1948 alljährlich das Balve Optimum statt, eines der bedeutendsten Reitturniere Europas. Das Schloss Wocklum ist ein Wasserschloss und lässt sich bis ins 14. Jahrhundert zurückverfolgen.

In Balve tragen die Springreiter*innen sowie die Dressurreiter*innen ihren Grand Prix im Rahmen der Die Finals 2021 Berlin | Rhein-Ruhr aus.

Bochum

Vonovia Ruhrstadion

Das Vonovia Ruhrstadion in Bochum liegt im Stadtteil Grumme und ist die Heimstätte des Fußball-Bundesligisten VfL Bochum. Das reine Fußballstadion liegt an der Castroper Straße unmittelbar nordöstlich der Innenstadt. Das 1911 errichtete Stadion ist zuletzt 2009-2010 umgebaut worden. 27.599 Zuschauer finden darin Platz.

Die Rahmen der Finals 2021 Berlin | Rhein-Ruhr sind die Kletter-Wettbewerbe im Ruhrstadion.

ÖPNV-Anbindung:

Tram: 308/316/318

Braunschweig

Eintracht-Stadion

Ein Stadion, das heißt, wie es heißt. Heimat des Fußballclubs Eintracht Braunschweig und des deutschen Rekordmeisters im American Football, der New Yorker Lions. Größtes Leichtathletik-Stadion in Norddeutschland und beliebter Schauplatz zahlreicher, auch internationaler Leichtathletik-Events. Eine moderne Multifunktionsarena mit wechselhafter Historie, fest verzahnt mit Verein, Stadt und Unternehmen der Region. Bis zu 24.474 Zuschauer finden im Stadion Platz.

Die Deutschen Meisterschaften in der Leichtathletik im Eintracht-Stadion sind Teil von Die Finals 2021 Berlin | Rhein-Ruhr.

ÖPNV-Anbindung:

Tram: Linie 1 (Haltestelle Stadion) / Linie 2 (Haltestelle Gesundheitsamt)