Der Kanurennsport ist seit vielen Jahren bei nationalen, internationalen und olympischen Wettkämpfen eine der erfolgreichsten Sportarten Deutschlands. Bei dieser Wassersportart wird eine festgelegte Strecke auf einem geraden und möglichst stehenden Gewässer mit einem Kanu zurückgelegt.

Der Oberbegriff Kanu umfasst das Kajak, welches sitzend mit einem Doppelpaddel vorwärts bewegt. Sowie den Kanadier, der kniend mit einem Steckpaddel bewegt wird. Beide Bootsklassen gibt es auch als Mannschaftsboot. Die üblichen Streckenlängen umfassen 200 m, 500 m, 1000 m und 5.000 m.