Der Bogensport ist ein Ganzjahressport und wird im Freien und in der Halle ausgetragen. Dabei gibt es verschiedene Sportgeräte. Bei Die Finals Berlin 2022 auf dem Hueppeplatz im Olympiapark bzw. auf dem Olympischen Platz wird mit dem olympischen Recurvebogen sowie den nichtolympischen Compound- und Blankbogen geschossen. Das Ziel ist immer gleich, nämlich „Alle ins Gold“! Das bezeichnet die Zehn und damit die höchste Wertung.

Die Distanzen und Auflagen (Ziele) variieren jedoch: Beim Recurve ist die Scheibe 70 Meter entfernt, und das Zentrum hat einen Durchmesser von 12,2 Zentimeter. Die Zahlen für Compound lauten 50 Meter und 8,0 Zentimeter, die für Blank 50 Meter und 12,2 Zentimeter.

Der Bogensport ist seit München 1972 wieder dauerhaft im olympischen Programm, zuvor war die Sportart von 1900 bis 1920 ebenfalls olympisch. In Deutschland boomt der Sport und wird mit der EM 2022 in München, der WM 2023 in Berlin, der EM 2024 und bei der Universiade 2025 in Rhein-Ruhr große internationale Plattformen haben.

Der Eintritt im Olympiapark und auf dem Olympischen Platz ist frei.