Schon bald nach der Erfindung der Sportart Basketball 1891 entstanden neben dem klassischen 5-gegen-5 auch weitere Spielformen. Die populärste darunter war und ist 3-gegen-3, auch als Streetball bekannt.

Nicht nur in den USA, sondern weltweit etablierte sich mit dieser urbanen Basketball-Variante, die hauptsächlich im Sommer, unter freiem Himmel und auf einen Korb gespielt wird, eine ganz eigene Spielkultur.

Anfang der 2010er-Jahre entwickelte der Basketball-Weltverband FIBA Streetball mit neuen Regeln weiter. Mit dem Ziel, eine weitere olympische Basketball-Disziplin an den Start zu bringen. 3×3 war geboren. 2020 feiert diese Basketball-Variante nun tatsächlich Premiere bei den Olympischen Spielen in Tokio.

Wusstest du, dass…

  • der Korb beim 3×3 (und auch beim 5-gegen-5-Basketball) genau 3,05 Meter hoch hängt? Das ist exakt die Höhe, auf der der Pfirsichkorb hing, der beim ersten Spiel überhaupt 1891 in den USA als Korb diente.
  • die Angriffszeit beim 3×3 nur 12 Sekunden beträgt (beim klassischen Basketball sind es 24 Sekunden)? Dadurch ist das Spiel extrem schnell.
  • ein Spiel beim 3×3 zehn Minuten dauert? Erreicht ein Team jedoch vorher 21 Punkte, ist das Spiel schon eher vorbei.
  • der NBA-Star und DBB-Nationalspieler Dennis Schröder 2018 Deutscher Meister im 3×3 wurde?