Die Finals 2021 – Der Podcast: Tischtennisspieler Timo Boll

Im Rahmen der Finals 2021 Berlin | Rhein-Ruhr kommt es in der Dortmunder Helmut-Körnig-Halle zum Gipfeltreffen im Tischtennis. Im Mannschaftsfinale treffen Rekordmeister Borussia Düsseldorf und der Titelverteidiger, der 1. FC Saarbrücken TT am 6. Juni aufeinander. Tischtennisspieler Timo Boll spricht im Die Finals-Podcast über den möglichen Mannschaftsmeistertitel, seine olympischen Ziele und sein ganz spezielles Interesse an Kaffee.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Acast zu laden.

Inhalt laden

Timo Boll ist das Aushängeschild des deutschen Tischtennis. Der 40-jährige Linkshänder hat bei Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften und bei nationalen Meisterschaften zahllose Medaillen erkämpft. Mit einem Erfolg im Mannschaftsmeisterschaftsfinale der Tischtennis-Bundesliga könnte er mit Borussia Düsseldorf das Triple aus Champions-League, Pokal und Meisterschaft erringen. Sein Ehrgeiz ist ungebrochen: „Ich will immer jedes Spiel gewinnen, auch im Training. Wenn man die Chance hat das Triple zu holen, dann will man das auch schaffen, dafür muss man sich nicht besonders motivieren.“

Titelverteidiger Saarbrücken allerdings, sagt Boll, ist ein superstarker Gegner im Liebherr TTBL-Finale: „Wir haben zuletzt das Champions-League-Finale gegen sie hauchdünn gewonnen. Es wird vermutlich wieder ein ganz enges Ding, aber ich hoffe, dass wir wieder die Nase vorne haben. Wir haben viel Respekt vor dem Gegner und wissen, dass wir alle eine Spitzenleistung abliefern müssen, das wird ein schwerer Gang.“

Im Sommer möchte Timo Boll zum sechsten Mal an Olympischen Spielen teilnehmen. Auf Tokio angesprochen, formuliert er kämpferisch sein sportliches Ziel: „Ich bereite mich normal vor, gebe mein Bestes, gehe auch davon aus, dass die Spiele in Tokio stattfinden und hoffe dann am Ende eine Medaille mitbringen zu können.“ Um sich optimal auf die Olympischen Spiele vorbereiten zu können, hofft Boll, neben den Finals 2021, auf weitere gute Wettkämpfe.

Im Die Finals-Podcast verrät Timo Boll, welche Leidenschaft er für Kaffee hat. „Das ist mein Hobby, da habe ich mich reingefuchst und bin ein Kaffee-Nerd. Ich habe sogar jetzt meine eigene Bohne kreiert, zusammen mit einer kleinen Rösterei im Odenwald. Ich trinke immer nur zwei oder drei Tassen am Tag, aber die müssen perfekt sein.“ Wo auch immer er weltweit unterwegs ist, sucht sich Timo Boll die besten Cafés heraus und probiert dort. Im Vorfeld der Finals 2021 Berlin | Rhein-Ruhr kann er sich vielleicht schon mal umschauen und umhören, wo es den besten Kaffee in Dortmund gibt.

Der Finals 2021-Podcast mit Timo Boll geht heute online. Zu hören ist er auf der Webseite www.diefinals.de und auf allen bekannten Podcast-Portalen (Spotify, Apple, Deezer, Google).

ARD und ZDF senden mehr als 25 Stunden live von den Finals 2021.

Hier gehts zum Finals-Podcast mit Timo Boll und zu allen anderen Episoden:
https://play.acast.com/s/die-finals/iminterviewmittimoboll-tischtennisstarimbesonderenalter